2. Juli


☽ FOTOGRAFIEAUSSTELLUNG ☾
____________________________________


Ein zweites Mal trauen sich meine Bilder ein Herauswühlen aus dem Digitalen, um Rügener Wände zu besteigen:

Am Mittwoch, dem 4. JULI, wird ab 16 UHR die AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG stattfinden – im 1. Obergeschoss Frau Stulz' & Frau Students wundervoller SILBERSCHMIEDE (Böttcherstraße 5) im historischen Ortskern der Hafenstadt SASSNITZ.

Eine kleine Auswahl meiner Fotografien wird sich dort ab jenem Zeitpunkt montags bis samstags von 11 bis 17 Uhr (& bei offener Tür) vorfinden lassen.

Hiermit sei HERZLICH DAZU EINGELADEN, kleine Schritte heraus aus bisweilen gleisnerischem Alltagszehren zu wagen - in Richtung eines Eingestehens tiefen Ruhesehnens & innerflüsternder Melancholie.

                                                              


5. Juni


.fyrrinótt.
_________

"Das Kind, das ich einst war, sah still und länger hin.
Es ruhte auf der Luft.
Doch irgenddann brach ich aus mir herab.
Ich fiel hinein in die Zeit, doch leider nicht unendlich weit.
Mein Schmetterfels: Vergänglichkeit.

Und während mein Blick nun jahrelang durch Gedankenscherben strich,
Sich nur schmerzlich weiten konnte, 
Flog die Zeit in meinem Schatten und drängte traurig heimlich mich.

Erst an welker Nächte Morgen, als scherbenfrei der Blick sich spannte,
Sah ich in seiner ganzen Fülle die Zeit, die sich mein Leben nannte,
Ja, die ich einst als Kind schon kannte."

(Dornenreich ~ Mein Publikum - Der Augenblick)

                                                                          

23. Mai


.Ajuga.
_________

"When your love is gone
What is left?
At night a prayer for death
At day a curse of life
March on!"

(The Body ~ Nothing Stirs)

                         

10. Mai


.l'avidité.
_________

"Hey! You! Turn around, I want to see you!
Don't run! My eyes are blinded by the sun

I start to collapse from inside out
I feel I want to scream and shout
My eyes they ache, my bones they break
I don't know what to do

Hey! You! Run away, I want to kill you!
Hurry up! I can't really control myself"

(Drangsal ~ Sliced Bread #2)

                                                                          

19. April


.nachdem I.
____________

"Du drangst wie Sturmwind in mein junges Leben,
Und alle Mauern sanken wie Kulissen.
Du hast das Dach von meinem Haus gerissen.
Doch neuen Schutz hast du mir nicht gegeben."           

.nachdem II.
____________

"So starb ich tausendmal. Doch da du kamst,
Mocht ich das Glück, dir nah zu sein, nicht stören.
Wie aber solltest du mein Schweigen hören,
Da du doch nicht einmal mein Wort vernahmst ..."

.nachdem III.
____________

"Wenn du fortgehst, Liebster, wird es regnen,
Klopft die Einsamkeit, mich zu besuchen.
Und ich werde meinem Schicksal fluchen.
Deine Tage aber will ich segnen."



                                
                            
(jeweils aus: "Solo für Frauenstimme", Mascha Kaléko)
__________________________________

(By The Spirits ~ We Are Falling)

6. April


.Ferninnerung.
________________

"Im Himmel ein Riss
Eine Kuppel grauen Lichts
Hinter den Fenstern
Rührt sich immer noch nichts

Auf längere Sicht
Immer noch ich
Unter den Wolken
Rühre mich nicht"

(All diese Gewalt ~ Kuppel)

                                        

27. März


.la perte.
___________

"Don't go yet...
I used to make up long Speeches to You after You left
I used to talk to You all the Time, even though I was alone
I walked around for Months talking to You
And now I don't know what to say"

(:Of The Wand & The Moon: ~ A Cancer Called Love)

                          

25. März


.Indolenz.
___________

"Þú sem ógnar tilveru minni
Skyldir mig eftir
Á þessum vonlausa stað.

Ást þín er eitur."

(Dulvitund ~ Þú Sem Ógnar Tilveru Minni)

                              

19. März


.l'offre.
__________

"My whole Burden is laid down
Stay here
Stay here
Stay"

(Soap&Skin ~ Boat Turns Toward The Port)

                                                                                  

17. März


.Aszension.
_____________

(Hashshashin ~ Ascension)
                            

12. März


.offenherzig.
_______________

"- O Schmerz! o Schmerz! Die Zeit frisst das Leben,
Und der finstere Feind, der uns das Herz zernagt,
wächst und gedeiht vom Blut, das wir verlieren!"

(Aus: "Der Feind", Charles Baudelaire)
_______________

"- O douleur ! ô douleur ! Le Temps mange la vie,
Et l'obscur Ennemi qui nous ronge le cœur
Du sang que nous perdons croît et se fortifie!"

                              

14. Februar


.játning.
__________

"My Bed is so cold without You in it
Tell me something so I can fall asleep"

(Chelsea Wolfe ~ Hyper Oz)

                                                                                  

13. Februar


.hinfort.
__________

"»Woher kommt Dir«, sprachst Du, »diese seltsame Traurigkeit,
ansteigend wie das Meer auf schwarzem, nacktem Fels?« -
Wenn unser Herz einmal seine Lese gehalten hat, ist Leben nur
noch ein Übel. Das ist ein allen offenes Geheimnis"

(Aus: "Semper Eadem", Charles Baudelaire)

                      

6. Februar


.la déploration II.
________________

"How Time flies - And how Things turn
A Change of Winds - A Stroke of Wings
And a Pain so grave - Only Gods can touch
How Time dies - And how it hurts"

(:Of The Wand & The Moon: ~ Time Time Time)

                      

5. Februar


.la déploration I.
________________

"Wie hab ich das gefühlt was Abschied heißt.
Wie weiß ichs noch: ein dunkles unverwundnes
grausames Etwas, das ein Schönverbundnes
noch einmal zeigt und hinhält und zerreißt."

(Aus: "Abschied",  Rainer Maria Rilke)
__________________

(Kirsten Flagstad ~ Solveigs sang)

                          

1. Februar


.umnachtet.
_____________

"So lass uns Abschied nehmen wie zwei Sterne
durch jenes Übermaß von Nacht getrennt,
das eine Nähe ist, die sich an Ferne
erprobt und an dem Fernsten sich erkennt."

(Rainer Maria Rilke)
_____________________

(It's Not Night: It's Space ~ Starry Wisdom)

                                 

21. Januar


.l'avenir.
_________

"Es war, als würde das Leben hinter jedes Ereignis, jede Begegnung und jeden Gedanken ein Fragezeichen setzen. Nichts schien mehr mit einem Punkt zu enden oder gar einem Ausrufezeichen. Alles war ein Hinweis auf ein unsichtbares Rätsel, welches ihn wie ein Zyklon spiralenförmig immer näher zu einer unsichtbaren Mitte zog."

(Aus: "Der unsichtbare Apfel", Robert Gwisdek)
                              

17. Januar


.waehrend.
___________

"Sobald wir auf der Insel sind, wird uns der Himmel küssen.
Weil ich nicht einmal mehr Wasser will, wirst Du es trinken müssen.
Wieder siehst Du mich aus Augen, blau wie Murmeln, fragend an
Und flüsterst: Wann, wann...?
Wann sind wir daheim?
Und ich, ich deute auf den Nebel, der das Boot
Mit traurigen Gespenstern gänzlich zu bedecken droht.
Die Lider werden mir zwischen den Rudern bald zur Last
Ich hauche: Fast, fast...
Fast sind wir daheim."

(Samsas Traum ~ Wann sind wir daheim)

                              

6. Januar


.crépuscule.
___________

"All You have to do is close Your Eyes
Come to Me
All You have to do is change Your Mind
And come to Me
... Spent the whole Night dreaming"

(65daysofstatic feat. Robert Smith ~ Come To Me)

           


X.