22. November


.Sieben Tränen [I-VII].

_____________________

 

                      


 

VI
____

 

Es ist nämlich so: Wenn man mit dem Selkievolk reden will, muß man sieben Tränen ins Meer fallen lassen.“

 

[95. Ursillas Kinder]

 

 

V

___

 

„Schluchzend in bitterm Kummer, streckte sie beide Hände flehend zu ihm hin, während ihr die Tränen stromweis über das liebliche Gesicht rannen. Und dabei rief sie immer wieder: »Ach, du hübscher Mann! Wenn du nur etwas Mitleid in deiner Menschenbrust hast, dann gib mir meine Haut zurück! Ich kann, kann, kann nicht ohne sie im Meer leben. Ich kann, kann, kann nicht ohne meine Seehundshaut bei meinen Leuten sein!«“

 

[94. Die Frau auf Wastness]

 

IV

____

 

„Man sagt von den Selkieleuten nie, daß sie eine Wohnung besitzen. Ihr einziges Zuhause war eine Schäre weit draußen oder ein vom Meer umspülter Felsen.“

 

[93. Selkies]

 


 

(jeweils aus: „Schottische Sagen von Elben und Zauber“, Christiane Agricola (Hrsg.))

 


20. November


☽ ANKÜNDIGUNG ☾
________________________

Vor reichlich drei Monden traf ich eine berückende junge Frau, welche mir eine nur scheinbar ungreifbare Welt mit Haut und Haar näher brachte:

An diesem wundervollen Ort - hier wenige Tage vor unserer Begegnung in der wörtlichen Ruhe vor dem Sturm - ließ selkie.soul den diesig kühlen Mythenschleier sinken; wir verschmolzen mit dem Meer, das Meer mit uns und wer sollte mir weismachen, in diesen Traumstunden nicht tatsächlich mit einer - dieser - SELKIE die Rückkehr in die Wogen schmerzlich ersehnt, das menschliche Leben hinter sich zu lassen bitter gewünscht zu haben?

Bald folgen Bilder:

Wir teilen unser Sehnen.

                

13. November


.le mutisme.
_______________

"Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüßtest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich."

(Franz Kafka in einem Brief an Oskar Pollak, 8. November 1903)

                     

9. November




"All our stories burnt
Our films lost in the rushes
We can't paint any pictures
As the moon had all our brushes"

(Bauhaus ~ Who Killed Mr. Moonlight?)

               

2. Oktober


.dissociation.
______________

[Dulvitund ~ Á Niðurleið]

                

1. Oktober


.A. // inexprimé.
___________________

"My screams die here, the wind has gone.
Falling in dark, quiet arms.
Until that day, dear, I'll dream of you.
[...]
A hundred years, dear, I'll dream for you."

(Night Things ~ Sleeping Beauty)

               

30. September


[Murcof ~ Una]

         

25. September


.heimkoma.
________________

[Sleep Party People ~ Third Drawer Down]

        

24. September


.B. // l'attente.
_______________

"The Devil calls my name again.
My old and strange, yet dearest friend.
I close my eyes still through the tears.
No one is here.
No one is here."

(King Dude ~ No One is Here)

           

23. September


.l'éloignement.

________________

 

"Drop by drop, the cities bled.
Their black poison has spread.
It eventually met the stream, river, ocean and sea -
Currents turned to roads that we took
And we never looked back.
Meadows turned to tar, what did spring smell,
Do you remember?"

(Les Discrets ~ The Scent Of Spring (Moonraker))

                  

25. August


.le seuil.
________

"I need you to be
More than a light in me
At least today…
Leave me alone
Let me be without my hopes
Without my fears
No, don't leave
Let me see the truth
Taste my tears, my bitter tears
Caused by you…"

(Aleah ~ Water and Wine)

     

18. August


.poireauter.
____________

"Dying petals of a love unsung,
A love spiraling downwards
Into the abyss for all eternity.

[…]

The black holes of your mind can't speak for you,
Looking into yourself, you will find no one."

(Black Wreath ~ The Black Holes Of Your Mind)

              

12. August


Lange, lange habe ich gezögert. Länger noch.

 

Allzu oft ertappte ich mich im Laufe der letzten Monate dabei, die Instagram Feeds interessanter Kreativmenschen zu bestaunen - und wie oft verbaute ich mir mit dieser einseitig-passiven Rolle eventuellen Austausch?

 

Nun rang ich mich durch: Lasse mich finden und finde mich selbst auf Instagram wieder.

→ ☽ Ræubertrøte

 

24. Juli


.Fylgja [I-VII].
_______________________

"Wie soll ich meine Seele halten, daß
sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie
hinheben über dich zu andern Dingen?
Ach gerne möcht ich sie bei irgendwas
Verlorenem im Dunkel unterbringen
an einer fremden stillen Stelle, die
nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen.“

(Aus: "Liebes-Lied", Rainer Maria Rilke)

          

22. Juli


.nuffzus.
________

"Aus den Tälern in die Weiten
Schroffgeformter Bergeshöh'n,
Blassverhangen von Gezeiten
Wachsen Nebelschleier kühn.

Dicht gewoben aus Essenzen
Abendschwerer Sommerdüfte
Fängt mit seinen lichten Kränzen
Sanfter Nebel Regenlüfte."

(Forseti ~ Der Graue König)

               

05. Juli


.oath.
______

"I will always be there
Though from a Distance
And though my Heart shall bleed
My Love will never blacken
And through these lonely Streets
I'll honour you every Night
My Devotion will never fade"

(:Of The Wand & The Moon: ~ My Devotion Will Never Fade)
                    

Zuletzt

Wer  ist                 diese Tröte ?

Ansichten             & Ausrüstung

Meinungen

Kontakt